Sauerteigbrot

Für 1 Brot:

Zutaten für den Sauerteigansatz:

400g  Roggenmehl

400g  warmes Wasser

Zutaten Sauerteigbrot:

1'000g Roggenvollkornmehl

700g    lauwarmes Wasser

300g    Sauerteigansatz

20g      Salz

Zubereitung:

1. Tag
In einer grossen Schüssel 100g Roggenvollkornmehl und 100g warmes Wasser gut miteinander vermischen. Zugedeckt an einem warmen Ort bei rund 20° 24 Stunden ruhen lassen.

2. Tag

Nun der Mischung weitere 100g Roggenmehl und 100g warmes Wasser beifügen. Alles mischen an am gleichen Ort weitere 24 Stunden ruhen lassen.

3. Tag

Mittlerweile kann man feststellen, dass sich im Teig feine Bläschen gebildet haben und er säuerlich riecht. Noch einmal 200g Roggenmehl und 200g warmes Wasser beifügen und alles zu einer homogenen Masse verrühren. Der Teig darf noch einmal 24 Stunden ruhen.

4. Tag

Der Sauerteigansatz – 800 g – ist nun fertig. 300 g werden nun für das Brot backen benötigt, der Rest kann für's Anfüttern neuer Sauerteige verwendet werden.

Er lässt sich im Kühlschrank etwa eine Woche lagern. Tieffrieren funktioniert ebenfalls.

Zubereitung Sauerteigbrot:

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Sauerteigansatz mit lauwarmen Wasser anrühren und zum Mehl geben. Alle Zutaten gut miteinander vermischen. 


Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort für ca. 4 Stunden gehen lassen.


Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und behutsam zu einer flachen, runden Form kneten. Das Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, einritzen, mit einem feuchten Tuch abdecken und nochmals für ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Das Brot in den auf 220°C vorgeheizten Ofen geben und für ca. 30 Minuten backen. Die Hitze auf 150°C reduzieren und bei weiteren 30 Minuten fertig backen.

 

Tipp: Das Sauerteigbrot hält sich in einem Brotkorb oder eingeschlagen in ein Leinentuch bis zu zwei Wochen. Am besten schmeckt das Brot ein bis zwei Tage nach dem Backen.  

reines-dinkel-sauerteigbrot-3-1280x853.j